Reis_Senf_Tomaten_1000px.jpg

Rückblick Kurse Lebensmittelrecht

Santina hat eine intensive Woche hinter sich.  Wir führten Kurse rund um die Selbstkontrollpflicht durch. Es hat sich gezeigt, dass die Teilnehmenden unter anderem bei der Informationsbeschaffung und der Interpretation dieser Unterlagen Schwierigkeiten haben.

Diese Schwierigkeiten können teilweise eine Überforderung bei der Umsetzung der Vorgaben bewirken. Den verantwortlichen Personen in Kleinbetrieben fehlt oft die Zeit, sich neben dem Tagesgeschäft in diverse Themen einzulesen, damit sie die Vorgaben umsetzen können.
Hier setzt Santina an und bietet Kurse zur Interpretation des Lebensmittelrechts an. Die Themen „Grundlagen Lebensmittelrecht“, „Lebensmittelinformation“ im Allgemeinen und „Allergene im Speziellen“ verschaffen den Teilnehmenden einen kompakten Überblick. Zudem helfen die Inhalte der Kurse den Teilnehmenden ihre Selbstkontrollpflicht korrekt umzusetzen.

Die vergangenen Kurse fanden im gemütlichen Apfelgold in Bern statt. Nicht nur den Kursteilnehmenden hat das Ambiente dort gefallen. Sandra und Bettina haben die, doch sehr anstrengenden Tage, dank dieser ansprechenden Umgebung mit Wohnzimmer-Feeling gut überstanden 😉
Es gab einen regen Austausch zwischen den Teilnehmenden und spannende Diskussionen zur Interpretation der lebensmittelrechtlichen Vorgaben. Die Kursteilnehmenden hatten zudem die Möglichkeit das Gehörte gleich anzuwenden und auf ihren Betrieb bezogene Fragen zu stellen. Aus den Rückmeldungen zu den Kursen kristallisierte sich heraus, dass ein Bedürfnis nach einem Kurs besteht, bei dem auch konkrete Fragestellungen aus dem eigenen Betrieb angeschaut werden können.
Aus diesem Grund wird Santina in Zukunft neben dem Angebot der Kompaktkurse und von Einzelcoachings auch sogenannte Praxisgruppen anbieten. Bei diesen können die Teilnehmenden Beispiele aus dem eigenen Betrieb mitnehmen und in kleinen Gruppen diskutieren. Ganz nach dem Motto: „Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt“ von Marie von Ebner-Eschenbach. Die Teilnehmenden sollen gegenseitig voneinander und vom Know-how von Santina profitieren können, damit sie bei der Umsetzung der Selbstkontrolle in ihrem Betrieb alles selbst unter Kontrolle behalten können.
Santina ist schon gespannt, welche Fragen zu lebensmittelrechtlichen Themen die Teilnehmenden in die Praxisgruppe einbringen werden.