Eier_Mehl_1000px.jpg

Vorbereitung Kurse „Lebensmittelrecht“

Schon bald finden die ersten Santina-Kurse im gemütlichen Apfelgold statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren…

Sandra und Bettina freuen sich darauf, ihr Wissen zu teilen. Zum Beispiel gibt es eine Einführung ins Lebensmittelrecht, bei der auch über Neuerungen im „Lebensmittelrecht 2017“ informiert wird. Daneben gibt es Kurse zur Kennzeichnung im Allgemeinen und im Speziellen über das Allergenmanagement bei Lebensmitteln.

Einzigartig wird der Kurs „Novel Food“ werden. In diesem Kurs wird unter anderem aufgezeigt, wie Lebensmittelbetriebe den „Novel Food-Status“ eines Lebensmittels ermitteln und im Rahmen der Selbstkontrolle dokumentieren können. Es wird auch darauf eingegangen, welche Schritte notwendig sind, wenn eine Bewilligung für ein Lebensmittel beantragt werden muss.
Es ist also sowohl für Quereinsteiger in die Lebensmittelbranche, als auch für alte Hasen im Lebensmittelbereich etwas dabei.

Damit die Teilnehmenden möglichst viel für die Praxis mitnehmen können, werden sie das gehörte gleich in Gruppenarbeiten beziehungsweise Praxisbeispielen umsetzen können. Deshalb sieht es bei Santina jetzt mehr wie in einer Bastelwerkstatt, als in einem Büro aus. Damit der Spass beim Lernen nicht zu kurz kommen wird, werden wir zum Beispiel ein Quiz spielen und uns die allergenen Zutaten mit einem eigens von Santina entwickelten Memory einprägen.

Für diejenigen, die nach dem Kurs noch Support beanspruchen möchten, wird es ein exklusives Coaching-Angebot geben. Von diesem können nur Kursteilnehmende profitieren.
Denn wir kennen es doch alle: Man besucht einen Kurs und findet alles ganz logisch und easy. Zuhause oder im Betrieb will man es dann anwenden. Auf einmal ist alles doch nicht mehr so einfach und man steht trotz Kursbesuch in der Praxis wieder an.
Hier möchten wir mit unserem Angebot ansetzen. Nachdem die Teilnehmenden das Gelernte so weit wie möglich im eigenen Geschäft umgesetzt haben, können sie offene Punkte mit uns besprechen. Zusätzlich werden ein paar auf den Betrieb zugeschnittene Tipps mit auf den Weg gegeben. Durch diese Begleitung, sollen unsere Kursteilnehmende für die Umsetzung im eigenen Betrieb möglichst gut gerüstet werden. Denn ihre Selbstkontrollpflicht können wir Ihnen leider nicht abnehmen.